Akquise von Kunden auf Erfolgsbasis in Berlin – Jetzt einfach anrufen und unverbindlich beraten lassen.

Akquise – Kundenakquise im Internet

Akquise – viele neue Kunden die Ihr Produkt & Dienstleistung suchen

Wir bringen Sie nachhaltig auf die erste Seite in den Google Suchergebnissen.  Jetzt einfach anrufen und unverbindlich beraten lassen unter Telefon 0151 – 2233 2523

Akquise kennen die meisten Menschen und wissen dabei, dass diese in der realen Welt, wo man sich mit einen potenziellen Neukunden auseinandersetzen kann, schon schwierig ist. Doch nun soll die Akquise plötzlich im Internet stattfinden – einem Raum, in dem Sie nahezu keinen Einfluss darauf nehmen können, was jemand macht. Dem ist aber nur scheinbar so.

Sie haben durchaus Möglichkeiten und Techniken, wie Sie Akquise auch im Internet erfolgreich durchführen können. Wir bieten Ihnen sogar ein interessantes Konzept zur Kundenakquise, das auf Transparenz, Fairness, attraktiven Preisen und vor allem Erfolg für Ihr Vorhaben basiert. Beim Erfolg sprechen wir sogar von einem signifikanten Erfolg binnen der ersten Tage und Wochen.

Akquise: Was ist Akquise überhaupt?

Bei der Akquise wird zunächst zwischen der Warm- und der Kaltakquise unterschieden. Bei der Warmakquise gehen Sie auf Menschen zu und können diesen einen persönlichen Bezug zu Ihrer Kontaktaufnahme nennen – sei es ein Bekannter oder Kunde. Bei der Kaltakquise gehen Sie dagegen auf gut Glück auf Menschen zu.

Das klassische Beispiel ist das Telefonbuch, aus dem einfach Namen alphabetisch herausgesucht werden. Allerdings ist diese Form der Akquise zumindest mit Privatpersonen in Deutschland verboten.

Akquise: Die Kundenakquise im Internet unterscheidet sich

Dennoch haben Sie es gerade im Internet meist ausschließlich mit Kaltakquise zu tun. Doch funktionieren die Mechanismen hier ganz anders. Zunächst müssen Sie eine Internetpräsenz aufbauen. Diese Internetpräsenz, Ihre Webseite oder Domain, muss sich von den Internetangeboten von Mitwettbewerbern deutlich abheben.

Ihre Webseite muss einen echten Mehrwert für den Seitenbesucher beinhalten. Sie müssen beim Kunden also ein Interesse wecken, auf Ihrer Seite zu bleiben. Im Bruchteil einer Sekunde, wenn ein User eine Webseite anklickt, entscheidet er, ob er auf der Seite bleibt oder sie wieder verlässt. Entsprechend signifikant muss der Mehrwert dargestellt werden.

Akquise: Die veränderten Gegebenheiten im Netz verlangen nach einer anderen Taktik

Nun sehen Sie aber nicht direkt, wenn gerade ein Besucher auf Ihrer Seite ist. Sie können ihn also auch nicht zeitgleich anrufen oder mit ihm zu chatten anfangen, dass er doch aus diesem oder jenem Grund auf Ihrer Seite bleiben soll. Stattdessen müssen Sie sich darauf verlassen, dass der Seitenbesucher Sie kontaktiert.

Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Newsletter
  • Call to Action
  • gut sichtbar und prominent platzierte Kontaktformen (Link zu Kontaktformseite)
  • Ihre Social Media Daten, mit denen der Besucher interagieren kann (Facebook, Twitter etc.)
  • ständig aktualisierte und neue Seiteninhalte mit Mehrwert

Akquise: Überlassen Sie nichts dem Zufall – auch nicht Seitenbesucher, die etwas mehr Zeit benötigen, bevor sie sich akquirieren lassen

Wie Sie erkennen können, sind unter den Punkten auch solche, die den Besucher lediglich zu Ihrer Webseite zurückbringen sollen. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, gehört das doch ebenso zur Akquise wie die Aufforderung zur direkten Kontaktaufnahme (Call to Action). Denn viele Menschen müssen eine Seite sozusagen erst beschnuppern und ein gewisses Vertrauen fassen, bevor Sie sich direkt an Sie wenden.

Diesen Menschen müssen Sie einen echten Grund geben, wieder zurückzukommen. Das machen Sie am besten mit News. Weiterentwicklungen oder weiterführenden Produkt- und Dienstleistungsbeschreibungen, die Sie permanent aktualisieren.

Akquise: Der Ton macht die Musik – auch und gerade im Internet

Auch der Newsletter schlägt in diese Kerbe. Sie binden einen Seitenbesucher solange an Ihre Webseite, bis er sich entschließt, Sie zu kontaktieren. Natürlich bauen Sie in sämtliche Texte entsprechende Call-to-Action-Phrasen mit ein – auch in der jeweiligen Zwischenüberschrift, denn manche Besucher „scannen“ eine Seite nur blitzschnell.

Versehen Sie eine Call to Action aber nicht mit einer Floskel wie „Sie müssen jetzt unbedingt Kontakt zu uns aufnehmen!“. Dahinter lässt sich schon wieder eine Aufforderung, ja, ein Befehl, erkennen. Schon aus Prinzip werden viele Leser dieser Aufforderung nicht nachkommen.

Akquise: Geben Sie Ihrem Seitenbesucher das Gefühl, dass er über alles entscheidet

Stattdessen müssen Sie die Inhalte so gestalten, dass der Leser einen echten Grund bekommt, sich jetzt bei Ihnen zu melden. Benötigt er weiterführende Produktinformationen oder ähnliche Infos, stellen Sie nicht alles frei zugänglich zur Verfügung. Teilweise können Sie den Erhalt von speziellen Informationen davon abhängig machen, dass sich der Seitenbesucher mit Ihnen in Verbindung setzt.

Aber auch ein Mitgliedsbereich ist bereits ein guter Schritt, denn damit erhalten Sie wichtige Informationen, wie Sie wiederum in Kontakt zu einem Seitenbesucher treten können. So muss auch die Call to Action einen echten Mehrwert für Ihre Seitenbesucher bieten. Diese müssen förmlich das Verlangen spüren, dass Sie sie jetzt unbedingt kontaktieren sollten.

Akquise: Erleichtern Sie es Seitenbesuchern, eine mögliche Hemmschwelle besser zu überschreiten

Dazu können Sie Anfragen und Kontaktaufnahmen, wie sie von Seitenbesuchern gestartet wurden, auch teilweise veröffentlichen. So sehen neue Besucher, dass Sie sich wirklich mit den Bedürfnissen der Seitenbesucher auseinandersetzen. Auch das vereinfacht den Willen, Kontakt zu Ihnen aufzunehmen, erheblich.

Natürlich können Sie die Besucher auch auf eine Drittseite weiterleiten – zum Beispiel Facebook. Dort können Sie dann sogar in Echtzeit mit Ihren potenziellen Neukunden kommunizieren. Es ist aber dabei ausgesprochen wichtig, dass Sie auch tatsächlich erreichbar sind.

Akquise: Reagieren Sie zeitnah und schnell auf Anfragen

Es sollte für den Seitenbesucher also schon ersichtlich sein, dass Sie sich zeitnah mit ihm in Verbindung setzen und auf seine Anliegen eingehen. Das gilt bei einem Echtzeit-Chat ebenso wie bei der Kontaktaufnahme über ein Kontaktformular auf Ihrer Seite.

Dieses Kontaktformular bauen Sie zudem so auf, dass der Kunde wichtige Daten einträgt, sodass Sie alles zuordnen können. Überlasten Sie aber den potenziellen Neukunden nicht, indem Sie einen halben Fragenkatalog zur Bedingung machen.

Akquise: Die Kundenakquise beginnt im Internet aber nicht erst auf Ihrer Webseite

Nun haben wir bereits ausführlich über die direkte Kundenakquise auf Ihrer Internetseite geschrieben. Doch dazu gehört noch ein anderer, ebenfalls nicht zu unterschätzender Teil bei der Neukundengewinnung.

Während Sie im realen Leben bei einer Akquiseaktion zumeist die Initiative ergreifen und auf einen potenziellen Neukunden zugehen, muss im Internet dieser sämtliche erste Schritte vornehmen. Das führt viele Menschen zunächst zu einer Suchmaschine. Von dort besucht er dann Werbseiten, von denen er denkt, dass sie seiner Fragestellung am Nähesten kommen.

Akquise: Die Suchmaschinenoptimierung als wichtiger Akquise-Baustein

Also ist bereits die Suchmaschinenoptimierung ein wichtiger Baustein der Kundenakquise im Internet. Sie müssen dem potenziellen Neukunden einen Weg zu Ihnen bieten, der schnell und einfach ist. Dabei bietet sich eben die Suchmaschine an. Für bestehende Kunden und solche, die schon sicher mit Ihnen Kontakt aufnehmen wollen, können Sie soziale Netzwerkseiten wie Facebook entsprechend aufbauen.

Doch der Großteil der Menschen benutzt nach wie vor Suchmaschinen, um sich erstmalig über ein Unternehmen, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu informieren. Hat sich der Seitenbesucher dann erst einmal für Ihre Seite und nicht die des Mitwettbewerbers entschieden, stehen Ihre Chancen ausgesprochen gut, dass Sie diesen Besucher auch langfristig an sich binden können. Dazu müssen aber Inhalte darauf abgestimmt sein und einen entsprechenden Mehrwert bieten.

Akquise: Testen Sie nicht mit Ihren Besuchern, sondern erstellen Design und Inhalte so, wie es für Besucher am attraktivsten ist

Nun will man aber sicherlich nicht zahlreiche potenzielle Neukunden schon bei der Kundenakquise verlieren. Zudem machen aber viele Seitenbetreiber den Fehler, eine Seite so aufzubauen, wie sie es für gut finden. Dabei ist aber wichtig, die Seite so zu gestalten, dass der Großteil der Besucher damit einverstanden ist und tatsächlich auf eine Call to Action reagieren wird.

Daher dürfen Sie den Seitenaufbau als auch die Inhalte nicht dem Zufall überlassen oder mithilfe von den ersten Seitenbesucher „üben“. Das Internet bietet eine ganze Reihe von Testmöglichkeiten. Dazu fallen zum Beispiel Crowdtests.

Dabei stellen Sie Ihre Webseite einer Vielzahl von Menschen vor, die durch ihre Seiten navigieren und bedienen. So finden Sie schnell heraus, wie der Aufbau am besten optimiert ist, sodass möglichst viele Menschen den Kontakt zu Ihnen suchen. Dabei sind die Kosten für Crowdtesting nicht einmal sonderlich hoch.

Akquise: Das Problem: die Kundenakquise ist komplex, zeitintensiv und kosten natürlich seinen Preis

All diese Möglichkeiten der Kunden Akquise sind aber sehr umfangreich.

Sie beginnen mit Marketingstrategien und Konzepten, führen über eine professionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) bis hin zum Social Media Marketing und natürlich dem Webseitenaufbau, dem Generieren von entsprechenden Inhalten mit Mehrwert, dem Testen der Seiten und Inhalte bis hin zur direkten und regelmäßigen Kommunikation mit den potenziellen Neukunden.

Damit ist die Kundenakquise im Internet extrem umfangreich, vielschichtig und komplex. In großen Unternehmen und Konzernen ist das von untergeordneter Relevanz.

Akquise: Kleinere Betriebe kommen hier schnell an ihre Grenzen

Oft werden Marketing- und Werbebudgets verteilt, die umfangreiche Maßnahmen in höchster Professionalität gestatten.  Doch für kleine und mittelständische Betriebe sieht es zumeist weniger rosig aus. Die Kosten für eine SEO-Agentur sind vollumfänglich einfach viel zu hoch.

Dazu kommt der Umstand, dass es noch nicht einmal eine Garantie gibt, dass die Maßnahmen zum gewünschten Ziel führen. Der Kostenaufwand dafür ist gerade im Internet zunächst deutlich höher als die daraus resultierenden Erfolge. Denn der Aufbau von Strategien wird in der Regel mittel- bis langfristig angegangen. Kleinere Unternehmen haben aber schlicht weg oft nicht das entsprechende finanzielle Durchhaltevermögen, solch enorme Kosten zu stemmen.

Akquise: Kompromisse statt erfolgversprechendes Gesamtkonzept

Dann werden oft Kompromisse geschlossen und nur Teilbereiche der Gesamtlösung umgesetzt, also gutes SEO und ein entsprechender Webseitenaufbau. Doch die Kundenkommunikation und das Aktualisieren der eigenen Webseite wollen die Betriebe dann meist schon wieder selber durchführen.

Dann stellt sich aber meist nicht sofort der gewünschte oder erhoffte Erfolg ein, aus der anfänglichen Euphorie wird schnell Enttäuschung und weder die Seiten werden noch regelmäßig aktualisiert, noch die Kundenkommunikation aufgebaut. Schon bleibt der Erfolg des Gesamtkonzepts auf der Strecke.

Akquise: Das Übernehmen dieser Aufgaben durch ihre Mitarbeiter bindet Ressourcen mit fragwürdigem Ausgang

Das ist auch gleich die Überleitung zu der anderen Variante, die Kleinbetriebe oft wählen, nämlich die gesamte Kundenakquise im Internet gleich selber zu übernehmen. Ein oder vielleicht sogar mehrere Mitarbeiter arbeiten sich ein, kommen aber von der sprichwörtlichen hundertsten zur tausendsten Sache, weil wich aus jeder neuen Information zehn neue Fragen ergeben.

Und schon nach kurzer Zeit verfängt sich das Team in einem Daten- und Informations-Dschungel, der nicht mehr sortiert und zugeordnet werden kannt. Sollte es aber klappen, werden sichtige fachliche Ressourcen gebunden. Nun können zwar Neukunden generiert werden, doch es ist niemand mehr da, der sich um diese Kunden kümmert. Der Chef ist nun plötzlich den ganzen Tag mit dem Internet befasst und hat nicht mehr die Zeit, neue Kunden mit all seinen Erfahrungen zu beraten. Auch das ist ein typisches Szenario, wie es oft in kleinen Betrieben zu erleben ist.

Akquise: Zum Erfolg der Kundenakquise im Internet trägt auch maßgeblich bei, dass Sie Ihre Kernkompetenzen fokussieren

Genau hier bieten wir Ihnen nun eine Lösung an, die auf die Bedürfnisse von kleinen und mittelständischen Betriebe zugeschnitten sind. Sie haben keine langfristigen hohen Kosten für eine SEO-Agentur, mit der Sie ein halbes oder ganzes Jahr auf den ersten Erfolg warten müssen.

Sie ziehen aber auch keine Fach-Ressourcen von ihrem Kerngeschäft ab. Das größte Problem, das sich hier zumeist darstellt, ist die Frage nach kurzfristigem Erfolg und mit transparenten und auch attraktiven Kosten, die in der Höhe, aber auch in der zeitlichen Dauer überschaubar bleiben.

Akquise: Ein völlig neues Konzept: kurzfristiger Erfolg, eine transparente Strategie und immer die Entscheidungsgewalt, ob Sie die Kundenakquise so weiterführen wollen

Daher bieten wir Ihnen ein Konzept, mit dem die Kosten für die Akquise im Internet sogar noch geringer als für eine Teilzeitkraft in Ihrem Betrieb sind. Außerdem bauen wir das Konzept zu Marketing, Neukundenakquise und Suchmaschinenoptimierung so auf, dass es nur über einen Monat reicht. Schon in dieser Zeit stellen sich Erfolge ein.

Dann entscheiden Sie sich auch von einem zum nächsten Monat, ob Sie die Zusammenarbeit so weiterführen wollen. Sie generieren keine heftigen Kosten, Ressourcen werden geschont und der Erfolg ist zeitnah schon unmittelbar nach der Umsetzung sichtbar.

Das Einzige, was Sie jetzt noch machen müssen, ist lediglich Kontakt zu uns aufzunehmen. Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung und bieten Ihnen eine ausführliche Beratung bei allen Fragen um die Akquise, die selbstverständlich ebenso kostenlos und unverbindlich ist.

Erst, wenn Sie keine Fragen mehr haben und alle Fakten auf dem Tisch liegen, entscheiden Sie, ob Sie bereits in den nächsten vier Wochen einen signifikanten zusätzlichen Erfolg für Ihr Unternehmen haben möchten.

Jetzt einfach anrufen und unverbindlich informieren und beraten lassen unter Telefon 0151-2233 2523